Forschung

Informationsüberflutung am Arbeitsplatz

Informationsüberflutung am Arbeitsplatz

Die Mehrzahl aller Angestellter am Computer, wobei die Ar-beitsplätze zunehmend an ein Intra- und/oder das Internet angebunden sind. Von mehr und mehr Arbeitnehmern wird erwartet, effizient mit den neuen Werkzeugen und Diensten umzugehen, wobei der Handlungskontext für die Kommunizierenden umfangreicher und komplizierter wird. Wie nehmen Organisationen und Individuen die Arbeit mit der neuen Technik wahr? Inwiefern wirken Umgang mit und Auswirkungen von den Neuen Medien am Arbeitsplatz belastend? Wie reduziert man das sich verschärfende Problem der Informationsüberflutung? Welche Kommunikationshilfsmittel können gegen Informationsüberflutung eingesetzt werden und wie werden diese von den Nutzern beurteilt?

Dies sind Fragen, auf die das Projekt nach der Durchführung von fünf Studien (eine Dokumentenanalyse, zwei Interviewstudien, eine Online-Erhebung, eine schriftliche Befragung) zu den Bereichen Kommunikationshilfsmittel, Informationskultur und psychischer Stress am Arbeitsplatz aufgrund der Neuen Medien Antworten gibt. Auf der Basis wird zudem ein Seminarkonzept zum belastungsgünstigen Umgang mit den Neuen Medien entwickelt, welches Organisationen zur Schulung ihrer Mitarbeiter einsetzen können.

Information overload in the workplace

Most employees are working with a personal computer, with an increasing rate of workplaces being connected to the intra- and/or the internet. More and more employees are supposed to deal efficiently with the new tools and services in a working context that is getting more extensive and more complex for the communicating persons. How do organisations and individuals perceive the new technology? In what way has the coping with and the consequences of the new media a strain effect on them? How can the growing problem of information over-load be reduced? Which supporting communication tools can be used against in-formation overload and how are the evaluated by the users?

These are the questions that this project answers on the basis of five studies (one analysis of documents, two interview-studies, one online-study, one written survey) in the fields of supporting communication tools, information culture in organisations and psychological stress at the workplace due to the New Media. On this bases a training concept for coping with the New Media is developed which can be used by organisations to train their employees.