Forschung

Networking

Networking

„Networking“ umschreibt Aufbau, Pflege und Nutzung von sozialen Beziehungen im beruflichen Umfeld und wird umgangssprachlich als „Vitamin B“ bezeichnet. Neben einer umfassenden populärwissenschaftlichen Ratgeberliteratur existieren in der Soziologie eine Vielzahl von Studien, die sich strukturellen Aspekten der Netzwerkbildung unter dem Begriff des sozialen Kapitals widmen. In unserer Forschung steht hingegen individuelles Networkingverhalten im Vordergrund. In bisherigen Arbeiten wurden z.B. ein Fragebogen zu Erfassung von Networkingverhalten entwickelt und mit wissenschaftlichen Studien fundierte Belege für die Karriereförderlichkeit von Networking geliefert. Hinzu kommen Überlegungen zu den Determinanten von Networking und ebenso zu möglichen Kosten, wie sie im Rahmen der Work-Life Balance, aber auch für Organisationen entstehen könnten.

Networking

We have analyzed the measurement of networking as well its relation to career success. Currently, we consider determinants as well as the „costs“ of networking for both the individual (woth respect to work-life balance) and for organizations.