Forschung

Peer Feedback

Peer-Feedback

Wir untersuchen interpersonelle Feedbackprozesse im Kontext von Peer-Feedback. Hier geben sich gleichgestellte bzw. statusähnliche Personen gegenseitig Feedback. Der Fokus liegt dabei auf den Determinanten systematischer Verzerrungen aufgrund von Reziprozitäts- und Vergeltungseffekten vor dem Hintergrund der affektiven und kognitiven Reaktionen auf Feedback. Basierend auf dem theoretischen Rahmenmodell von Kluger und DeNisi (1996, DOI: 10.1037/0033-2909.119.2.254) betrachten wir die Beziehungsdynamik von Feedbackprozessen unter Berücksichtigung des individuellen Selbstkonzeptes, der Lern- und Ergebnisorientierung sowie dem jeweiligen Regulationsfokus.

Peer Feedback

We investigate the interpersonal feedback processes, especially among peers, with regard to the relational dynamics in reciprocal evaluations. The focus lies on the determinants of systematic biases due to retaliation as well as reciprocity effects in different feedback settings. Rooted in the theoretical framework of Kluger and DeNisis’ theory on feedback interventions (1996, DOI: 10.1037/0033-2909.119.2.254), we investigate the role of the individual self-concept, i.e. self-esteem, regulatory focus, and learning and performance orientation for the affective and cognitive reactions to feedback as well as the effects on individuals’ subsequent feedback provision.